Montag, 15. August 2016

Gut gebildete Eltern erziehen ihre Kinder lieber selber

Politik und Wissenschaft gingen bisher davon aus, dass ökonomische Anreize genügen, damit junge Eltern – vor allem Mütter – nach der Geburt eines Kindes schneller wieder in den Beruf einsteigen. Nun stellt die Masterarbeit einer Betriebsökonomin diese Stossrichtung infrage.

Der Dossierverantwortliche beim Staatssekretariat für Wirtschaft, Boris Zürcher, erachtet die Ergebnisse der Studie «als wichtig und interessant». Er rechtfertigt die Fachkräfteinitiative in der jetzigen Form. Es sei der «offensichtliche Wunsch der Schweizer, die Zuwanderung zu reduzieren, das verfügbare einheimische Erwerbspersonenpotenzial verstärkt zu aktivieren und zu mobilisieren, sodass sich die Abhängigkeit der Schweiz von der Zuwanderung» verringere, sagt der Leiter Direktion für Arbeit.

Ganzer Artikel auf tagesanzeiger.ch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.