Montag, 20. Juni 2016

Kleine Kinder brauchen Zeit

Die Eltern täten gut daran, ihren Ehrgeiz nicht über das Wohl des Kindes zu stellen. Ev Manz meint in ihrem Kommentar:

«Die Finnen machen uns vor, dass Übereifer bei der Frühförderung kaum Sinn macht: Sie schulen ihre Kinder mit sieben Jahren ein; in den Pisa-Studien schneiden sie aber weit besser ab als unsere, ihre Repetitionsquote ist entsprechend tief. Doch es gibt auch in der Schweiz jüngere Schulkinder, die kaum wiederholen müssen. Sie profitieren vom Unterricht, der auf ihren individuellen Entwicklungsstand eingeht. Leider funktionieren hierzulande nur die wenigsten Schulen nach diesem Grundsatz.»

Ganzer Artikel auf tagesanzeiger.ch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.